Home Rezepte Osterplätzchen Rezept

Osterplätzchen Rezept

von Essen Rezepte
Osterplätzchen Rezept

Diese Osterplätzchen Rezept sind ein einfaches Rezept für perfekt weiche Zuckerplätzchen. Diese ausgestochenen Kekse sind dick, weich, flauschig und mit selbstgemachtem Zuckerguss verziert!

Mehr Lecker Rezepte:

Revani Kuchen

Zitronen Mohn Kuchen

Schwedische Mandeltorte

Osterplätzchen Rezept

Osterplätzchen Backen Rezept

Portionen: 30 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 199 Kalorien 20 grams fett
Bewertung 4.6/5
( 53 Bewertungen )

ZUTATEN

  • ½ Tasse ungesalzene Butter Raumtemperatur
  • 2 Tassen Kristallzucker 400 Gramm
  • ⅔ Becher saure Sahne 5-14 %.
  • 1 Ei
  • 2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 4 Tassen Allzweckmehl 520 Gramm
  • ½ Teelöffel Backpulver
  • ¼ Teelöffel Salz
  • Königlicher Zuckerguss:
  • 3 Tassen Puderzucker
  • 2½ Esslöffel Baiser-Pulver
  • 4 Esslöffel Wasser (bei Bedarf bis zu 6 Esslöffel)
  • ½ Teelöffel Vanilleextrakt (oder ein anderer Extrakt)

ANLEITUNG

  1. In einer großen Rührschüssel Butter und Zucker etwa 3-4 Minuten lang hell und cremig aufschlagen.
  2. Saure Sahne, Ei und Vanille hinzugeben und verrühren, dabei die Seiten nach Bedarf abkratzen.
  3. Mehl, Backpulver und Salz hinzugeben und vermengen. Es sollte sich ein leicht weicher Teig bilden.
  4. Optional: Wenn Sie möchten, können Sie den Teig 1 Stunde oder über Nacht kühl stellen, dann lässt er sich leichter verarbeiten. Das ist jedoch nicht notwendig, denn die Kekse behalten auch dann ihre Form, wenn sie sofort gebacken werden.
  5. Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad C vor.
  6. Den Plätzchenteig auf einem großen, leicht bemehlten Stück Wachspapier zu einer ¼"-⅓"-Dicke ausrollen (bei Bedarf mit etwas Mehl bestäuben - nicht übertreiben! Wenn es zu klebrig ist, um es zu rollen, streuen Sie ein wenig Mehl darüber - so wenig wie möglich). Die gewünschten Formen ausstechen und auf mit Pergamentpapier ausgelegte Backbleche legen. OPTIONAL: Vor dem Backen 5 Minuten im Gefrierfach abkühlen lassen, damit die Ränder knuspriger werden.
  7. Bei 180 Grad 8-10 Minuten backen, bis sie leicht aufgebläht und trocken aussehen, aber an den Rändern noch nicht braun werden. Nicht zu lange backen, sonst werden sie hart - in der Mitte sehen sie vielleicht etwas zu wenig durchgebacken aus, aber sie werden beim Abkühlen fest.
  8. Vor dem Glasieren vollständig abkühlen lassen.
  9. Königliche Glasur:
  10. In einer mittelgroßen Schüssel Puderzucker, Baiserpulver, Wasser und Vanille verrühren.
  11. Falls erforderlich, jeweils 1 Teelöffel Wasser hinzufügen, bis die Glasur glatt ist.
  12. Halten Sie den Schneebesen hoch und träufeln Sie etwas Zuckerguss darüber - die Tropfen sollten 3-4 Sekunden auf dem Zuckerguss bleiben, bevor sie sich wieder setzen. Die Konsistenz des Zuckergusses ist wichtig, aber ein wenig dicker oder dünner ist nicht schlimm! Sie können die Konsistenz nach Bedarf anpassen, während Sie die Kekse glasieren. Wenn die Glasur zu dick ist, um glatt zu werden, fügen Sie ein wenig Wasser hinzu, bis sie dünn genug ist. Wenn er zu dünn ist und sich zu leicht verteilt, fügen Sie etwas mehr Puderzucker hinzu.
  13. Um den Zuckerguss einzufärben, teilen Sie ihn in mehrere kleine Schüsseln auf und geben Sie Lebensmittelfarbe in jede Schüssel. Am besten eignet sich Gel-Frosting, aber auch flüssige Farbe ist für Pastellfarben geeignet. Wenn du viel flüssige Farbe verwendest, musst du eventuell Puderzucker hinzufügen, um den Zuckerguss wieder anzudicken. Decken Sie jede Farbe mit Plastikfolie ab, wenn Sie sie nicht verwenden, damit sie nicht aushärtet.
  14. Zum Einfärben des Hintergrunds mit Zuckerguss können Sie entweder einen Spritzbeutel verwenden und vor dem Einfüllen um den äußeren Rand herumgehen oder einfach einen Löffel benutzen. Wenn Sie einen Löffel verwenden, geben Sie eine kleine Menge Zuckerguss in die Mitte des Kekses und verteilen Sie ihn langsam bis zum Rand.
  15. Wenn Sie Motive auf den Keksen anbringen möchten, lassen Sie die erste Schicht der Glasur 20-30 Minuten lang aushärten. Die Glasur mit zusätzlichem Puderzucker andicken (sie soll ziemlich fest sein). Verwenden Sie eine feine Spritztülle, um komplizierte Muster zu machen. Experimentieren Sie und haben Sie Spaß!
  16. Die mit Zuckerguss überzogenen Kekse können bei Zimmertemperatur 1-2 Tage, im Kühlschrank bis zu 7 Tage oder im Gefrierschrank mit Pergamentpapier zwischen den Schichten bis zu 3 Monate aufbewahrt werden.
HAST DU UNSER REZEPT AUSPROBIERT?
Wir freuen uns immer über Lob, freundliche Kritik oder Ihre Tipps und Erfahrungen. Bleiben Sie sehr gerne im Austausch über die Kommentarfunktion unten. Das würde uns sehr glücklich machen.
Wenn Ihnen unser Rezept gefällt, würden Sie uns bitte unterstützen, indem Sie es teilen?

Bitte Kommentar hinterlassen

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Sie mögen auch

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Zugriff auf Daten, um Werbung und Medien relevanter zu gestalten. Daten, die an Dritte weitergegeben werden, können verwendet werden, um Sie auf dieser Website und anderen von Ihnen besuchten Websites zu verfolgen. Ihre persönlichen Daten werden für die Personalisierung von Anzeigen verwendet und Cookies können für personalisierte und nicht personalisierte Werbung verwendet werden. Ok Mehr erfahren