Home Rezepte Osterbrot Rezept

Osterbrot Rezept

von Essen Rezepte
Osterbrot Rezept

Ein traditionelles, festliches italienisches Osterbrot Rezept, das einfach zu machen ist! Dieses Festtagsbrot mit einem Ei in der Mitte macht Spaß beim Verzieren mit der Familie und ist ein tolles Geschenk für die Lieben.

Osterbrot

Wenn Sie auf der Suche nach einem traditionellen und authentischen Osterbrot Rezept sind, dann ist es dieses. Mit einfachen Zutaten wie Eiern, Butter und Hefe wird dieses Rezept zu einer Osterleckerei für die ganze Familie, die Sie Jahr für Jahr zubereiten werden.

Osterbrot Rezet

Was bedeutet das osterbrot?

Osterbrot (auch als Osterzopf oder Osterkranz bezeichnet) ist eine Art Hefegebäck, das traditionell zu Ostern gegessen wird. Es handelt sich um einen länglichen Zopf, der aus Hefeteig hergestellt wird und häufig mit Rosinen, Mandeln und anderen süßen Zutaten gefüllt ist. Osterbrot wird oft in Form eines Kranzes oder Zopfes gebacken und zu Ostern auf dem Tisch präsentiert. Es gibt viele verschiedene Rezepte für Osterbrot, die je nach Region und Tradition variieren können.

Wie lange hält sich osterbrot?

Osterbrot hält sich in der Regel mehrere Tage bei Zimmertemperatur, solange es gut verpackt ist und vor Feuchtigkeit geschützt wird. Um das Osterbrot länger frisch zu halten, können Sie es in einem luftdichten Behälter aufbewahren oder es in Frischhaltefolie einwickeln. Sie können das Osterbrot auch im Kühlschrank aufbewahren, wo es etwa eine Woche lang frisch bleiben sollte. Wenn Sie das Osterbrot einfrieren möchten, um es länger aufzubewahren, können Sie es in einem luftdichten Behälter einfrieren und bei Bedarf auftauen. Stellen Sie sicher, dass das Osterbrot vollständig aufgetaut ist, bevor Sie es essen, damit es nicht hart wird.

Osterbrot Rezept

Wann wird das Osterbrot gegessen?

Osterbrot ist ein traditionelles Hefegebäck, das zu Ostern gegessen wird. Es wird häufig am Karfreitag, dem Vorabend von Ostern, oder an den anderen Tagen während des Osterwochenendes serviert. In vielen Teilen der Welt ist es üblich, das Osterbrot am Karfreitag zu essen, da es an diesem Tag keine Fleischmahlzeiten geben soll. In anderen Teilen der Welt wird das Osterbrot am Ostersonntag zum Frühstück oder zum Nachmittagstee serviert. Es gibt viele verschiedene Rezepte für Osterbrot, die je nach Region und Tradition variieren können, aber es ist üblich, dass es zu Ostern gegessen wird.

Kann man osterbrot einfrieren?

Ja, Osterbrot kann eingefroren werden, um es länger aufzubewahren. Um das Osterbrot einzufrieren, sollten Sie es zunächst gut verpacken, um es vor Feuchtigkeit und Luftzug zu schützen. Eine Möglichkeit ist, das Osterbrot in Frischhaltefolie einzuwickeln und anschließend in einen luftdichten Behälter zu legen. Sie können das Osterbrot auch in einen Gefrierbeutel geben und die Luft entfernen, bevor Sie den Beutel verschließen. Stellen Sie sicher, dass das Osterbrot vollständig abgekühlt ist, bevor Sie es einfrieren. Das Osterbrot sollte etwa 3 Monate im Tiefkühler aufbewahrt werden. Wenn Sie das Osterbrot auftauen möchten, sollten Sie es am besten im Kühlschrank auftauen lassen, um sicherzustellen, dass es nicht hart wird. Sie können das Osterbrot auch bei Zimmertemperatur auftauen lassen, aber es kann etwas länger dauern. Stellen Sie sicher, dass das Osterbrot vollständig aufgetaut ist, bevor Sie es essen.

Osterbrot Rezet

Beste Osterbrot Rezet

 Portionen: 18  Vorbereitung: 2 Stunden 20 Minuten Kochzeit: 35 Minuten Kalorien: 163 Fett:4g 

Zutaten

1 ¼ Tassen Milch
⅓ Tasse ungesalzene Butter, in kleine Würfel geschnitten
2 ¼ Teelöffel schnell gehende Instant-Hefe, 1 Packung
⅛ Teelöffel koscheres Salz
½ Tasse Kristallzucker
2 große Eier, verquirlt
4 Tassen Allzweckmehl, aufgeteilt, plus mehr zum Kneten
1 großes, geschlagenes Ei plus 1 Teelöffel Wasser
3 gefärbte Ostereier, roh oder hart gekocht
bunte Streusel

Anleitung

  1. In einem kleinen Kochtopf Milch und Butter hinzufügen. Auf 49 bis 54ºC erhitzen und dabei rühren, bis die Butter schmilzt. Die Milch nicht über 130°F 54ºC steigen lassen.
  2. In einer großen Rührschüssel Hefe, Salz und Zucker vermischen. Die Eier hinzufügen und verquirlen. Die erwärmte Milch-Butter-Mischung dazugeben. 2 Tassen Mehl hinzugeben.
  3. Einen Knethaken am Standmixer anbringen und auf mittlerer Stufe etwa 2 Minuten lang zu einem glatten Teig verarbeiten. Bei Bedarf die Seiten mit einem Spatel abkratzen, damit das Mehl eingearbeitet wird.
  4. Langsam die restlichen 2 Tassen Mehl bei mittlerer bis niedriger Geschwindigkeit in den Mixer geben und die Seiten nach Bedarf abkratzen. Kneten, bis der Teig steif und leicht klebrig ist, etwa 12 Minuten.
  5. Den Teig auf ein leicht bemehltes Brett geben und etwa 3 bis 4 Minuten mit der Hand kneten, dabei etwas mehr Mehl hinzufügen, um ein Verkleben zu verhindern. Nicht mehr als ¼ Tasse Mehl verwenden.
  6. Den Teig zu einer Kugel formen, mit einem Geschirrtuch abdecken und 10 Minuten ruhen lassen.
  7. In 6 Stücke teilen. Jedes Stück zu einem 1 Zoll breiten und etwa 14 Zoll langen Strang rollen.
  8. Nehmen Sie 2 Stücke und flechten Sie das Seil, indem Sie die Enden zusammendrücken und dann zu einem Kreis flechten. Achten Sie darauf, dass die Enden fest miteinander verbunden sind.
  9. Auf ein mit Pergament ausgelegtes Backblech legen (2 pro Blech), so dass genügend Platz zum Aufgehen bleibt.
  10. Das Backblech locker mit Frischhaltefolie oder einem Geschirrtuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort (z. B. in einem Gärschrank) gehen lassen, bis er seine Größe verdoppelt hat (45 bis 60 Minuten).
  11. Heizen Sie den Ofen auf 177ºC vor. Das Backblech in die mittlere Position schieben.
  12. Das große Ei und 1 Teelöffel Wasser verquirlen. Jedes geflochtene Brot mit der Eimasse bepinseln.
  13. Falls gewünscht, die Brote mit Streuseln bestreuen.
  14. Vorsichtig ein gefärbtes Ei in die Mitte jedes Zopfrings geben. Nicht in den Teig drücken, sonst sinkt er beim Backen ein.
  15. Backen Sie ein Blech nach dem anderen, bis es goldbraun ist, etwa 15 bis 18 Minuten.
  16. Die gebackenen Brote schnell auf ein Abkühlgitter legen.  

Sie können unserem Pinterest-Account folgen, um über unsere neuen Rezepte informiert zu werden und unsere leckeren Rezepte, die Ihnen gefallen, zu speichern.

Mehr Lecker Rezepte:

Reispfanne

Gebratener Chicoree

Low Carb Bolognese

Osterbrot Rezept

Traditionelles Osterbrot Rezept

Portionen: 18 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 163 Kalorien 4 fett
Bewertung 4.9/5
( 41 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 1 ¼ Tassen Milch
  • ⅓ Tasse ungesalzene Butter, in kleine Würfel geschnitten
  • 2 ¼ Teelöffel schnell gehende Instant-Hefe, 1 Packung
  • ⅛ Teelöffel koscheres Salz
  • ½ Tasse Kristallzucker
  • 2 große Eier, verquirlt
  • 4 Tassen Allzweckmehl, aufgeteilt, plus mehr zum Kneten
  • 1 großes, geschlagenes Ei plus 1 Teelöffel Wasser
  • 3 gefärbte Ostereier, roh oder hart gekocht
  • bunte Streusel

ANLEITUNG

  1. In einem kleinen Kochtopf Milch und Butter hinzufügen. Auf 49 bis 54ºC erhitzen und dabei rühren, bis die Butter schmilzt. Die Milch nicht über 130°F 54ºC steigen lassen.
  2. In einer großen Rührschüssel Hefe, Salz und Zucker vermischen. Die Eier hinzufügen und verquirlen. Die erwärmte Milch-Butter-Mischung dazugeben. 2 Tassen Mehl hinzugeben.
  3. Einen Knethaken am Standmixer anbringen und auf mittlerer Stufe etwa 2 Minuten lang zu einem glatten Teig verarbeiten. Bei Bedarf die Seiten mit einem Spatel abkratzen, damit das Mehl eingearbeitet wird.
  4. Langsam die restlichen 2 Tassen Mehl bei mittlerer bis niedriger Geschwindigkeit in den Mixer geben und die Seiten nach Bedarf abkratzen. Kneten, bis der Teig steif und leicht klebrig ist, etwa 12 Minuten.
  5. Den Teig auf ein leicht bemehltes Brett geben und etwa 3 bis 4 Minuten mit der Hand kneten, dabei etwas mehr Mehl hinzufügen, um ein Verkleben zu verhindern. Nicht mehr als ¼ Tasse Mehl verwenden.
  6. Den Teig zu einer Kugel formen, mit einem Geschirrtuch abdecken und 10 Minuten ruhen lassen.
  7. In 6 Stücke teilen. Jedes Stück zu einem 1 Zoll breiten und etwa 14 Zoll langen Strang rollen.
  8. Nehmen Sie 2 Stücke und flechten Sie das Seil, indem Sie die Enden zusammendrücken und dann zu einem Kreis flechten. Achten Sie darauf, dass die Enden fest miteinander verbunden sind.
  9. Auf ein mit Pergament ausgelegtes Backblech legen (2 pro Blech), so dass genügend Platz zum Aufgehen bleibt.
  10. Das Backblech locker mit Frischhaltefolie oder einem Geschirrtuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort (z. B. in einem Gärschrank) gehen lassen, bis er seine Größe verdoppelt hat (45 bis 60 Minuten).
  11. Heizen Sie den Ofen auf 177ºC vor. Das Backblech in die mittlere Position schieben.
  12. Das große Ei und 1 Teelöffel Wasser verquirlen. Jedes geflochtene Brot mit der Eimasse bepinseln.
  13. Falls gewünscht, die Brote mit Streuseln bestreuen.
  14. Vorsichtig ein gefärbtes Ei in die Mitte jedes Zopfrings geben. Nicht in den Teig drücken, sonst sinkt er beim Backen ein.
  15. Backen Sie ein Blech nach dem anderen, bis es goldbraun ist, etwa 15 bis 18 Minuten.
  16. Die gebackenen Brote schnell auf ein Abkühlgitter legen.  
HAST DU UNSER REZEPT AUSPROBIERT?
Wir freuen uns immer über Lob, freundliche Kritik oder Ihre Tipps und Erfahrungen. Bleiben Sie sehr gerne im Austausch über die Kommentarfunktion unten. Das würde uns sehr glücklich machen.
Wenn Ihnen unser Rezept gefällt, würden Sie uns bitte unterstützen, indem Sie es teilen?

Bitte Kommentar hinterlassen

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Sie mögen auch

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Zugriff auf Daten, um Werbung und Medien relevanter zu gestalten. Daten, die an Dritte weitergegeben werden, können verwendet werden, um Sie auf dieser Website und anderen von Ihnen besuchten Websites zu verfolgen. Ihre persönlichen Daten werden für die Personalisierung von Anzeigen verwendet und Cookies können für personalisierte und nicht personalisierte Werbung verwendet werden. Ok Mehr erfahren