Home RezepteKuchen Rezepte Gesunder Kuchen ohne Zucker

Gesunder Kuchen ohne Zucker

von Essen Rezepte
Glutenfreier Kuchen ohne Zucker

Kuchen ohne Zucker

Dieser Gesunder Kuchen ohne Zucker ist weich, lecker und unglaublich saftig! Er wird mit gesünderen Zutaten wie Mandelmehl, Karotten, Kokosnusszucker und wärmenden Gewürzen zubereitet. Zum Schluss kommt meine seidige und leicht pikante Frischkäseglasur. Ein glutenfreies Karottenkuchenrezept, das jeden umhaut!

Was macht das Ganze gesünder?

Ich liebe es, Desserts durch gesunde Varianten zu ersetzen, ohne dass dabei die Konsistenz oder der Geschmack leidet. Dieses Karottenkuchenrezept besteht aus hochwertigen Zutaten, schmeckt aber genau wie der Klassiker – weich und saftig mit einer würzigen Frischkäseglasur. Dieses Rezept ist:

  • Hergestellt aus ganzen Zutaten: Der Kuchen wird mit gesundem Mandelmehl, Eiern, Kokosnussöl, Kokosnussmilch, natürlichen Süßungsmitteln und – ja – vielen Karotten zubereitet! Er ist unglaublich schmackhaft und voll mit warmen Gewürzen.
  • Glutenfrei: Für den Kuchen werden nur zwei getreidefreie Mehle benötigt: Mandelmehl und Tapiokamehl. Das Tapiokamehl macht diesen Kuchen weich und kuchenartig!
  • Molkereifrei: Der Kuchen ist völlig milchfrei. Alles, was Sie brauchen, ist Kokosöl und Kokosmilch für den Teig. Für die Glasur finden Sie weiter unten Tipps zur Verwendung von milchfreiem Frischkäse für die Frischkäseglasur.
  • Natürlich gesüßt: Der Kuchen ist mit einer Kombination aus Kokosnusszucker und Ahornsirup gesüßt, die perfekt zu den Karotten, Rosinen und wärmenden Gewürzen passt.
Gesunder Kuchen ohne Zucker

Tipps und Tricks zum Backen

  • Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Kuchenformen mit Pergamentpapier auslegen. Lassen Sie diesen Schritt nicht aus, sonst kleben Ihre Kuchen!
  • Verwenden Sie keine abgepackten geraspelten Karotten aus dem Supermarkt. Sie sind zu lang und trocken für Karottenkuchen. Raspeln Sie zu Hause ganze Karotten auf der kleinsten Raspel einer Reibe fein.
  • Lassen Sie den Kuchen ausreichend abkühlen, bevor Sie die Glasur auftragen.
  • Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie Frischkäse in Blöcken und nicht in Tuben verwenden. Wenn Sie streichfähigen Frischkäse verwenden, wird der Zuckerguss zu flüssig.
  • Der Zuckerguss ist etwas flüssig? Fügen Sie jeweils ½ Tasse Puderzucker hinzu, bis die Konsistenz fester wird. Kühlen Sie die Glasur 30 Minuten lang ab, bevor Sie den Kuchen zusammensetzen.
  • Wenn der Zuckerguss im Kühlschrank zu hart wird, schlagen Sie ihn im Mixer mit dem Rührbesen etwa eine Minute lang auf.
  • Wenn Sie den Zuckerguss zwischen den Schichten besonders dick mögen und mehr davon für die Dekoration verwenden möchten, verdoppeln Sie das Rezept für den Zuckerguss.

Kann ich Substitutionen vornehmen?

Ja, natürlich! Allerdings weise ich an dieser Stelle darauf hin, dass Sie nicht die gleichen Ergebnisse erzielen werden, wenn Sie vom Originalrezept abweichen. Aber wenn es Ihnen zu wenig ist, können Sie dieses Rezept durch einige andere ersetzen:

  • Mandelmehl: Sie können auch ein anderes Nussmehl verwenden, z. B. Cashewmehl.
  • Gesalzene Butter: Verwenden Sie Ghee, um den Kuchen milchfrei zu machen.
  • Kokosblütenzucker: Tauschen Sie ihn gegen braunen Zucker aus.
  • Rosinen: Sie können stattdessen Kokosraspeln untermischen.
  • Gehackte Pekannüsse: Ersetzen Sie sie durch gehackte Walnüsse.
Gesunder Kuchen ohne Zucker

Reste aufbewahren und einfrieren

Anders als die meisten Kuchen müssen Sie Karottenkuchen im Kühlschrank aufbewahren. Ich empfehle, den ganzen Kuchen vor dem Servieren in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufzubewahren. Übrig gebliebene Kuchenreste halten sich in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank etwa eine Woche lang.

Wenn Sie etwas Kuchen übrig haben und ihn länger haltbar machen wollen, lagern Sie ihn im Gefrierschrank! Schneiden Sie den restlichen Kuchen einfach in Scheiben und wickeln Sie jede Scheibe in Pergamentpapier oder Frischhaltefolie ein. Dann geben Sie die Scheiben in einen wiederverschließbaren Gefrierbeutel. Im Gefrierschrank hält er sich bis zu drei Monate. Zum Auftauen legen Sie eine Scheibe einige Stunden lang bei Raumtemperatur aus.

Kann ich diesen Karottenkuchen Paleo machen?

Der Kuchen für dieses Rezept ist komplett paleo! Was nicht so paleo ist, ist die Frischkäseglasur. Selbst wenn Sie milchfreien Frischkäse mit Mandelmilch verwenden, ist Bio-Puderzucker nicht paleo. Die gute Nachricht? Sie können ganz einfach Ihren eigenen Puderzucker mit Kokosnusszucker herstellen! Verwenden Sie ihn dann zum Zusammensetzen des Kuchens für ein köstliches Paleo-Karottenkuchenrezept.

Glutenfreier Kuchen ohne Zucker Rezept

 Portionen: 18  Vorbereitung: 1 Stunde 35 Minuten  Kochzeit: 42 Minuten. Ernährung: 437 Kalorien 34 fett

ZUTATEN

  • Trockene Zutaten:
  • 2 ½ Tassen Mandelmehl
  • 1 Tasse Tapiokamehl
  • 1 Esslöffel gemahlener Zimt
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • ½ Teelöffel feinkörniges Meersalz
  • ½ Teelöffel gemahlener Ingwer
  • ¼ Teelöffel gemahlene Muskatnuss
  • Feuchte Zutaten:
  • 4 große Eier, Raumtemperatur
  • ⅔ Tasse Kokosblütenzucker
  • ½ Tasse reiner Ahornsirup
  • ½ Tasse Kokosnussmilch aus der Dose
  • ½ Tasse geschmolzenes Kokosnussöl
  • 2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1 Teelöffel Apfelessig
  • 3 Tassen fein geriebene Karotten (etwa 4-5 große Karotten)
  • ¾ Tasse fein gehackte Pekannüsse
  • ½ Tasse Rosinen, optional
  • Frischkäse-Glasur:
  • 250 g Frischkäse, Raumtemperatur
  • ½ Tasse gesalzene Butter oder Ghee, Raumtemperatur
  • 3 Tassen Bio-Puderzucker
  • 2 Teelöffel Vanilleextrakt

ANLEITUNG

  1. Vorbereiten: Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor. Den Boden von 2 8-Zoll-Kuchenformen oder 3 8-Zoll-Kuchenformen mit Pergamentpapier auslegen. Fetten Sie die Seiten der Form großzügig mit Öl oder Kochspray ein.
  2. Den Teig anrühren: In einer großen Rührschüssel Mandelmehl, Tapiokamehl, Backpulver, Meersalz, Ingwer und Muskatnuss verquirlen. In einer separaten Schüssel die Eier und den Kokosblütenzucker verquirlen, dann den Ahornsirup, die Kokosmilch, das Kokosöl, den Vanilleextrakt und den Apfelessig hinzufügen. Verquirlen, bis alles gleichmäßig vermischt ist.
  3. Kombinieren: Die feuchten Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und unterheben, bis alles gut vermischt ist. Die geriebenen Möhren, Pekannüsse und Rosinen unterheben.
  4. In die Förmchen geben: Den Teig gleichmäßig auf die Förmchen aufteilen und mit einem Spatel verteilen, so dass er gleichmäßig in jedem Förmchen sitzt.
  5. Backen: Für zwei 8-Zoll-Kuchenformen 37-42 Minuten backen. Für drei 8-Zoll-Kuchenformen 28-32 Minuten backen. Testen Sie die Mitte mit einem Zahnstocher. Wenn er sauber herauskommt, sind die Kuchen fertig. Wenn nicht, backen Sie weiter, bis sie durchgebacken sind. Nehmen Sie die Kuchen aus der Form und lassen Sie sie auf einem Drahtgitter vollständig abkühlen, bevor Sie sie glasieren. Ich empfehle, die Kuchen einen Tag vorher zu backen, damit das Zusammensetzen einfacher ist und die Kuchen vollständig abgekühlt sind.
  6. Für die Glasur: In einer großen Schüssel mit einem Handrührgerät oder einem Standmixer mit Rührbesen den Frischkäse und die Butter auf hoher Stufe schlagen, bis die Masse glatt und cremig ist. Puderzucker und Vanilleextrakt hinzufügen und 30 Sekunden lang auf niedriger Stufe schlagen, dann auf hohe Stufe erhöhen und 2-3 Minuten lang schlagen, bis die Masse glatt und cremig ist. Die Frischkäseglasur 30 Minuten lang im Kühlschrank fest werden lassen, bevor die Torte zusammengesetzt wird. Schlagen Sie die Glasur bei Bedarf mit dem Rühraufsatz des Mixers auf.
  7. Zusammensetzen des Kuchens: Verwenden Sie bei Bedarf ein großes gezacktes Messer oder einen Tortenheber, um die Oberseiten der Torten zu glätten, damit eine ebene Fläche entsteht. Legen Sie 1 Kuchenboden auf einen Tortenständer. Bedecken Sie die Oberseite des Kuchens mit Zuckerguss, drehen Sie dann den zweiten Boden um und legen Sie ihn auf den Zuckerguss. Den zweiten Boden mit weiterer Glasur bestreichen und ggf. den dritten Boden auflegen. Verteilen Sie die restliche Glasur auf dem Kuchen und gleichmäßig an den Seiten. Die Torte mit gehackten Pekannüssen, Kokosraspeln oder Karottenraspeln verzieren. Stellen Sie die Torte vor dem Servieren mindestens 30 Minuten lang in den Kühlschrank.

NOTIZEN

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Kuchenformen mit Pergamentpapier auslegen. Lassen Sie diesen Schritt nicht aus, sonst kleben die Kuchen!

Sie können unserem Pinterest-Account folgen, um über unsere neuen Rezepte informiert zu werden und unsere leckeren Rezepte, die Ihnen gefallen, zu speichern.

Mehr Lecker Rezepte:

Glutenfreier Kuchen ohne Zucker

Glutenfreier Kuchen ohne Zucker

Portionen: 18 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 437 Kalorien 34 fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • Trockene Zutaten:
  • 2 ½ Tassen Mandelmehl
  • 1 Tasse Tapiokamehl
  • 1 Esslöffel gemahlener Zimt
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • ½ Teelöffel feinkörniges Meersalz
  • ½ Teelöffel gemahlener Ingwer
  • ¼ Teelöffel gemahlene Muskatnuss
  • Feuchte Zutaten:
  • 4 große Eier, Raumtemperatur
  • ⅔ Tasse Kokosblütenzucker
  • ½ Tasse reiner Ahornsirup
  • ½ Tasse Kokosnussmilch aus der Dose
  • ½ Tasse geschmolzenes Kokosnussöl
  • 2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1 Teelöffel Apfelessig
  • 3 Tassen fein geriebene Karotten (etwa 4-5 große Karotten)
  • ¾ Tasse fein gehackte Pekannüsse
  • ½ Tasse Rosinen, optional
  • Frischkäse-Glasur:
  • 250 g Frischkäse, Raumtemperatur
  • ½ Tasse gesalzene Butter oder Ghee, Raumtemperatur
  • 3 Tassen Bio-Puderzucker
  • 2 Teelöffel Vanilleextrakt

ANLEITUNG

  1. Vorbereiten: Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor. Den Boden von 2 8-Zoll-Kuchenformen oder 3 8-Zoll-Kuchenformen mit Pergamentpapier auslegen. Fetten Sie die Seiten der Form großzügig mit Öl oder Kochspray ein.
  2. Den Teig anrühren: In einer großen Rührschüssel Mandelmehl, Tapiokamehl, Backpulver, Meersalz, Ingwer und Muskatnuss verquirlen. In einer separaten Schüssel die Eier und den Kokosblütenzucker verquirlen, dann den Ahornsirup, die Kokosmilch, das Kokosöl, den Vanilleextrakt und den Apfelessig hinzufügen. Verquirlen, bis alles gleichmäßig vermischt ist.
  3. Kombinieren: Die feuchten Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und unterheben, bis alles gut vermischt ist. Die geriebenen Möhren, Pekannüsse und Rosinen unterheben.
  4. In die Förmchen geben: Den Teig gleichmäßig auf die Förmchen aufteilen und mit einem Spatel verteilen, so dass er gleichmäßig in jedem Förmchen sitzt.
  5. Backen: Für zwei 8-Zoll-Kuchenformen 37-42 Minuten backen. Für drei 8-Zoll-Kuchenformen 28-32 Minuten backen. Testen Sie die Mitte mit einem Zahnstocher. Wenn er sauber herauskommt, sind die Kuchen fertig. Wenn nicht, backen Sie weiter, bis sie durchgebacken sind. Nehmen Sie die Kuchen aus der Form und lassen Sie sie auf einem Drahtgitter vollständig abkühlen, bevor Sie sie glasieren. Ich empfehle, die Kuchen einen Tag vorher zu backen, damit das Zusammensetzen einfacher ist und die Kuchen vollständig abgekühlt sind.
  6. Für die Glasur: In einer großen Schüssel mit einem Handrührgerät oder einem Standmixer mit Rührbesen den Frischkäse und die Butter auf hoher Stufe schlagen, bis die Masse glatt und cremig ist. Puderzucker und Vanilleextrakt hinzufügen und 30 Sekunden lang auf niedriger Stufe schlagen, dann auf hohe Stufe erhöhen und 2-3 Minuten lang schlagen, bis die Masse glatt und cremig ist. Die Frischkäseglasur 30 Minuten lang im Kühlschrank fest werden lassen, bevor die Torte zusammengesetzt wird. Schlagen Sie die Glasur bei Bedarf mit dem Rühraufsatz des Mixers auf.
  7. Zusammensetzen des Kuchens: Verwenden Sie bei Bedarf ein großes gezacktes Messer oder einen Tortenheber, um die Oberseiten der Torten zu glätten, damit eine ebene Fläche entsteht. Legen Sie 1 Kuchenboden auf einen Tortenständer. Bedecken Sie die Oberseite des Kuchens mit Zuckerguss, drehen Sie dann den zweiten Boden um und legen Sie ihn auf den Zuckerguss. Den zweiten Boden mit weiterer Glasur bestreichen und ggf. den dritten Boden auflegen. Verteilen Sie die restliche Glasur auf dem Kuchen und gleichmäßig an den Seiten. Die Torte mit gehackten Pekannüssen, Kokosraspeln oder Karottenraspeln verzieren. Stellen Sie die Torte vor dem Servieren mindestens 30 Minuten lang in den Kühlschrank.

Notizen

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Kuchenformen mit Pergamentpapier auslegen. Lassen Sie diesen Schritt nicht aus, sonst kleben die Kuchen!

HAST DU UNSER REZEPT AUSPROBIERT?
Wir freuen uns immer über Lob, freundliche Kritik oder Ihre Tipps und Erfahrungen. Bleiben Sie sehr gerne im Austausch über die Kommentarfunktion unten. Das würde uns sehr glücklich machen.
Wenn Ihnen unser Rezept gefällt, würden Sie uns bitte unterstützen, indem Sie es teilen?

Bitte Kommentar hinterlassen

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Sie mögen auch